Holzoptik Fliesen sind eine echte Alternative für Holz und Parkettböden

Holzoptik Fliesen

Holzoptik Fliesen – beste Alternative für Holz und Parkettböden

Ein sehr aktuelles Thema in der heutigen Zeit ist die Thematik der Holzoptikfliesen. Immer weitere Menschen legen speziellen Wert auf den Einsatz von natürlichen Produkten in ihren Wohn- und Lebensbereichen. Holz ist wertvoll und natürlich, bietet neben Vorteilen auch Nachteile. Fliesen, die der Optik von Holz entsprechen, besitzen eine Ähnlichkeit zum echten Holz und haben außerdem diverse Vorteile.

Bodenfliesen in Holzoptik leiten sehr gut Wärme und sind hervorragend geeignet für Fußbodenheizung. Mit Bodenheizung bekommen Sie im Winter warme Füße, im Sommer erfahren Ihre Füße eine angenehme Kühlung. Fliesen mit Holz-Optik sind besonders hoch belastbar. Natürliches Holz kann bereits bei normaler Beanspruchung Dellen oder Löcher bekommen. Ein zusätzlicher Vorteil bei keramischen Holz ist die Unempfindlichkeit gegen Wasser. Holz neigt dazu, sich mit Wasser vollzusaugen, bei der Holzkeramik ist dies nicht möglich.

Die heutigen Fliesen in Holzoptik sind in der Perfektion gegenüber dem echten Parkett gleich. Die Unterscheidung von tatsächlichem Parkett ist nicht mehr möglich. Holzoptik Fliesen vereinen bessere technische Eigenschaften mit wesentlich längerer Lebensdauer. Wenn Sie Holzoptik Fliesen kaufen möchten sind sie in allen Farben und Oberflächen erhältlich. Ob in natur, mit Glanzeffekt, mit Einfärbung oder gekalkt und sogar in derb rustikaler Ausführung mit Wurmlöchern. Diese Vorteile machen wirklich Sinn darüber nachzudenken, ob tatsächlich echtes Holz oder Fliesen in tadelloser Holzoptik Einlass in Ihre vier Wände erhält.

Die Verwendung von Parkettfliesen ist eine große Hilfe, die Wälder zu schonen. Imitierte Hölzer werden für Eiche Klassik, Eiche Antik, Kirsche, Nussbaum, Esche, Roteiche, Lärche, Buche, Birke, Ahorn, Merbau, Teak, Wenge, Walnut und Tropenholz angeboten. Fliesen in Holzoptik gibt es tatsächlich in jeder Größe bis zu einer Länge von 150 cm. Auf Holzoptikfliesen ist alles erlaubt, was ansonsten bei Holzböden nicht umsetzbar ist! Fliesen in Holzoptik können nicht verkratzen. Der keramische Bodenbelag hat keine Probleme mit Luftfeuchtigkeit, anderen Flüssigkeiten oder Chemikalien. Sie bleichen nicht aus und sind hundertprozentig UV-beständig.

Diese Fliesen brennen nicht und haben kein Problem mit Glut aus dem Kamin oder einer fallenden Zigarette. Für die Produktion der Fliesen im Holzdesign wird neben Ton und wenigem Zubehör nur Feuer und Wasser benötigt. Für die Verlegung und Pflege ist kaum Chemie notwendig. Kein Holzboden ist so hart wie diese Fliesen. Fällt ein schweres Gewicht zu Boden, sind bei Holzböden oft Einkerbungen zu erkennen. Fliesen im Holzdesign haben höhere Chancen, dass der Boden von Schäden verschont bleibt. Teile von Holzböden sind nicht auswechselbar, bei diesen Fliesen ist das tatsächlich kein Problem.

Wenn Sie Holzoptik Fliesen kaufen, sollte die emotionale Entscheidung, weshalb Holz und keine Imitation genommen wird, mit den Begründungen gegeneinander abgewogen werden. Fliesen im Holzdesign ähneln in der Optik tatsächlich dem Original. Sie sparen nicht nur Energie, sie hält ewig, verkratzt und verändert sich nicht. Neben der Pflegeleichtigkeit ist die Fliese oft auch noch günstiger als Holzböden.

Die Keramikfliesen, die dem Holz ähneln, können die Farbe und die Streifen einer Reihe von Holzarten imitieren. Die Produktpalette reicht von hellen Holzarten z.B. Ahorn und Eiche bis hin zu dunklen Hölzern wie Nussbaum und Mahagoni. Im Regelfall gibt es diese Fliesen in diversen Formen und Größen. Dadurch lässt sich bei Boden- und Wandfliesen durch die Holzimitation verschiedene Variationen schaffen, wodurch ein noch realistischer Look entsteht.